Drohnen von DJI, Yuneec und Mikrokopter, Phantom 3, Phantom 4, S1000, Inspire 2
DE / EN

Rendering

Der virtuelle Blick in eine real-mögliche Zukunft. Die Generation "50+" kennt sie sicher noch – die Hochglanzprospekte der Autohersteller und Immobilienmakler der 80iger Jahre. In jener Zeit Jahren half man der Vorstellungskraft der potentiellen Käufer mit halbtransparenten Folien auf die Sprünge, die man über ein Foto des Autos oder den Grundriss eines Grundstücks legte. Gerade Immobilien wurden mittels Architektenzeichnungen beworben, die in einer mehr oder minder detailliert erscheinenden Spielzeugwelt aufgebaut waren. So war es gestern. Heute heißt das Zauberwort Rendering. Beim Rendering geht es beispielsweise darum, ein reales Foto von einem Grundstück, mit einem virtuellen 3D-Graphikmodell des Architekten, zu vereinen, sodass ein realitätsnahes Modell oder eine Animation entsteht. Die Technik des sogenannten Renderings haben wir mit unserer Luftbildtechnik zu einem neuen Produkt für den Immobilien- und Bausektor vereint! Dazu befliegen wir z.B. das unbebaute Neubaugebiet, bzw. Grundstück. Die Kamera ist dabei nach innen auf den Mittelpunkt des marginalen Bauvorhabens gerichtet und nimmt von allen Seiten das unbebaute Grundstück, in und mit seiner ursprünglichen Umgebung, auf. In einem zweiten Schritt fügen wir die vom Architekten oder Bauzeichner gefertigte CAD-Zeichnung des Neubaus maßstabsgerecht in unsere Aufnahmen ein. So entsteht ein realistisches Abbild des gesamten Projekts. 360-Grad Ansicht inklusive – versteht sich! Was aber, wenn eine bestehende Fassade verändert oder erweitert werden soll? Neue Fenster in eine z.B. denkmalgeschützte Fassade integriert werden müssen? Wie werden sich solche Eingriffe und baulichen Veränderungen in die Gesamtkulisse der Umwelt bzw. des Straßenzuges einpassen? Auch solche Projekte lassen sich durch das Rendering von Fotoaufnahmen visualisieren! Sie haben weitere Ideen zu Projekten im Kontext Rendering? Dann sprechen Sie uns gerne an!

Prozess

360-Grad Ansichten des neuen Bauobjekt – wo noch kein Spatenstich getan! Die Technik des sog. Renderings haben wir mit unserer Luftbild-Technik, zu einem neuen Produkt für den Immobilien- und Bausektor, vereint! Dazu befliegen wir z.B. das unbebaute Neubaugebiet bzw. Grundstück. Die Kamera ist nach innen, auf den Mittelpunkt des marginalen Bauvorhabens gerichtet und nimmt das unbebaute Grundstück, mit und in seiner ursprünglichen Umgebung, von allen Seiten auf. In einem zweiten Schritt fügen wir die vom Architekten oder Bauzeichner gefertigte CAD-Zeichnung des Neubaus maßstabsgerecht in unsere Luftbildaufnahmen ein. So entsteht ein realistisches Abbild des gesamten Projekts auf reeller und digitaler Ebene. 360-Grad Ansicht inklusive – versteht sich!

Anwendungen und Vorteile

Die digitale Bildbearbeitung mit Photoshop ist ein weit verbreitetes Instrument, wenn es z.B. darum geht, ein geplantes Bauvorhaben in eine bestehende Fotoaufnahme zu integrieren. Die von uns angewendete Technik geht einen bedeutenden Schritt weiter. 3D statt 2D! Diese Darstellung eröffnet z.B. der Immobilienbranche völlig neue Formen der Präsentation. Nämlich Rundgänge um das virtuelle Gebäude, das in seinem real abgelichteten Umfeld gezeigt werden kann. Egal ob Kunde, Bauamt oder Behörde – helfen Sie den Entscheidungsträgern visualisiert und damit Gedanklich auf die Sprünge. Was aber wenn eine bestehende Fassade verändert, oder erweitert werden soll? Oder der Einbau neuer Fenster in eine z.B. denkmalgeschützte Fassade ansteht? Wie werden sich solche Eingriffe und baulichen Veränderungen in die Gesamtkulisse der Umwelt, bzw. des Straßenzuges, einpassen? Und ganz wichtig: Wie überzeugt man Bauherren, Ämter und Denkmalschutz davon, dass sich die geplante Maßnahme in das bestehende Gesamtbild und seine angrenzende Umgebung harmonisch einpasst? Auch solche Projekte lassen sich durch das Rendering visualisieren – nicht nur aus der Luft, sondern auch vom Boden – oder in Kombination von Beidem!