DE / EN

Kenntnisnachweis UAS

Seit dem April 2017 gilt, wer Drohnenflüge mit einem Abfluggewicht von über 2 kg tätigen möchte, benötigt einen offiziellen Kenntnisnachweis. Ein solcher Kenntnisnachweis unterliegt offiziellen und behördlichen Regularien. Das Luftfahrtbundesamt (LBA) liegt diese fest und lizenziert geeignete Schulungsbetriebe, sofern diese den Anforderungen und Bestimmungen gerecht werden. Die Luftprofile GmbH ist ein offiziell vom LBA anerkannter Schulungsbetrieb für Drohnensysteme und hat sein Schulungskonzept für die Vergabe eines Kenntnisnachweises an den gesetzlichen Vorgaben ausgerichtet. Mit einem erfolgreichen Abschluss dieser Schulung sind Sie schon sehr bald startklar und offiziell berechtigt, Drohnenflüge ab 2 kg vorzunehmen.

Theorie

Drohnenpiloten, die Drohnen über 2 kg Abfluggewicht bewegen möchten, benötigen einen Kenntnisnachweis. Dies verlangt ein professionelles Schulungskonzept auf hohem Qualitätsniveau. Zusammen mit Luftfahrtbehörden und erfahrenden Fluglehrern haben wir ein umfangreiches Programm für unsere Schüler erstellt. Die nachfolgend genannten Inhalte bilden das inhaltliche Gerüst.

  • Luftrecht
  • Meteorologie
  • Flugbetrieb
  • Navigation

Praxis

Am Ende des Schulungsprogrammes sind Sie fit für den Test mit 50 Fragen. Sofern Sie dem Unterricht folgen und bei Unklarheiten fragen stellen, werden Sie die Mindestpunktzahl von 37,5 (75 %) aller Voraussicht erreichen. Sofern Ihr Ergebnis zwischen 50 % und 75 % liegt, gibt es die Möglichkeit auf eine mündliche Nachprüfung. Wie Sie sehen, ist die Schulung aufs Bestehen ausgelegt. Seien Sie also schon bald offiziell startklar mit Drohnenflügen ab 2 kg Abfluggewicht. Und das mit Recht und Ordnung.